Ernährung - Herzteam Dortmund am St.-Johannes-Hospital

Ernährung

Gesunde Lebensmittel für ein gesundes Herz

Die beliebte mediterrane Kost beinhaltet viel Gemüse, Obst, Fisch, Knoblauch und Olivenöl. Die darin enthaltenen Omega-3-Fettsäuren können dabei helfen, die Fließeigenschaften des Blutes zu verbessern und sind damit gut für die Herzgesundheit. Die gesunde und vollwertige Kost kommt ohne täglichen Fleischkonsum. Eine ballaststoffreiche Ernährung kann einen positiven Einfluss auf den Blutzucker- und Cholesterinspiegel haben. Kaffee und Alkohol sollte nur in Maßen genossen werden.

Wir haben für Sie ein paar Tipps vorbereitet, wie Sie auf eine ausgewogene und gesunde Ernährung achten können:

  • Streichen Sie Fertigprodukte aus Ihrem Alltag.
  • Saisonale Lebensmittel aus der Region, frisch angebautes Obst und Gemüse sollten in Ihrem Einkaufskorb landen.
  • Bei tierischen Produkten sollten Sie auf eine biologische und artgerechte Tierhaltung achten.
  • Ersetzen Sie Salze durch frische Kräuter.
  • Verzichten Sie auf gehärtete Fette wie Margarine, Palm- oder Kokosfett.
  • Ersetzen Sie Chips & Co. durch gesunde Alternativen wie Mandeln, Nüsse oder Reiswaffeln.
  • Trinken Sie täglich mindestens 2 Liter stilles Wasser oder ungesüßte Tees.

Durch Fast Food und zu fettem Essen ist jeder vierte Deutsche stark übergewichtig beziehungsweise adipös. Damit zählt Adipositas zu einer der größten Herausforderungen in der Medizin. Im Adipositas Zentrum im St.-Johannes-Hospital Dortmund arbeiten die Mitarbeitenden auf Grundlage moderner und wirksamer Therapiekonzepte, um die Fettleibigkeit zu bekämpfen.

Artikel im Bereich "Ernährung"