Sport - Artikel - Herzteam Dortmund am St.-Johannes-Hospital

"Ein Stein, der rollt, setzt keinen Schimmel an."

Zitate, die uns zu Bewegung und Sport motivieren

Wie wichtig Sport und Bewegung für unsere Gesundheit sind, wussten die Menschen eigentlich schon immer. Hier eine kleine Auswahl an Zitaten, die uns motivieren können, wenn es vielleicht einmal etwas schwerer fällt, die Trainingsschuhe zu schnüren oder einen Abendspaziergang anzutreten, statt es uns auf der Couch gemütlich zu machen.

 

„Wenn wir jedem Individuum das richtige Maß an Nahrung und Bewegung zukommen lassen könnten, hätten wir den sichersten Weg zur Gesundheit gefunden.“ (Hippokrates, ca. 460 bis 377 v. Chr., griechischer Arzt)

 

„Fließendes Wasser fault nicht, die Türangeln rosten nicht; das kommt von der Bewegung.“ (Lü Bu We, ca. 300 bis 236 v. Chr., chinesischer Kaufmann und Philosoph)

 

„Wer glaubt, keine Zeit für körperliche Fitness zu haben, wird früher oder später Zeit zum Kranksein haben müssen.“ (chinesisches Sprichwort)

 

„Ein Stein, der rollt, setzt keinen Schimmel an.“ (Publius Syrus, ca. 90 bis 40 v.Ch, römischer Moralist und Aphoristiker)

 

„Wer lange stand, wird schlecht laufen.“ (Ovid, ca. 43 v. Chr. bis 17 n. Chr., römischer Dichter)

 

„Vor allem wegen der Seele ist es nötig, den Körper zu üben, und gerade das ist es, was unsere Klugschwätzer nicht einsehen sollen.“ (Jean-Jacques Rousseau, 1712 bis 1778, Genfer Schriftsteller, Philosoph und Pädagoge)

 

„Luft und Bewegung sind die eigentlichen geheimen Sanitätsräte.“ (Theodor Fontane, 1819 bis 1898, deutscher Schriftsteller und Apotheker)

 

„Wer keine Zeit für seine Gesundheit hat, wird später viel Zeit für seine Krankheiten brauchen.“ (Sebastian Kneipp, 1821 bis 1897, deutscher Naturheilkundler und katholischer Theologe)

 

„Der Mensch bewegt sich nicht weniger, weil er alt wird. Er wird alt, weil er sich weniger bewegt. Also beweg‘ dich!“ (Gustav-Adolf Schur, geb. 1931, deutscher Radrennfahrer)

 

„Gäbe es ein Medikament, das nur annähernd ähnliche segensreiche Wirkungen wie ein regelmäßiges Ausdauertraining auf alle Risikofaktoren degenerativer Herz-Kreislauf-Erkrankungen hätte, man könnte es wohl kaum bezahlen!" (Jürgen Weineck, geb. 1941, deutscher Sportwissenschaftler)

Zurück